Wir treffen uns am Montag um 8:30 in der Bahnhofsvorhalle.

Wir fahren von dort gemeinsam mit der S-Bahn nach Lehrte.




  WK IV (2004 o.j.)
SHG-1 Dao 05
  Hintze 04
  Keil 04
  Englmann 06
   
SHG-2 Kalmring 05
  Mücke 05
  Burhan 04
  Weymarn
E Kaufhold
   



SHG-1: fast alles gewonnen
SHG-2: vielleicht ebenfalls qualifiiziert
Silas schafft das Kunsstück: Sieg gegen SHG-1

Freitag, 20.01.2017 der deutsche Schulschachwettbewerb 2017 beginnt mit der Vorrunde in Hildesheim. In den Wettkampfgruppen WK IV (5. u. 6. Klassen) sowie WK III (7. U. 8. Klassen) wurde in einer regionalen Vorrunde um den Einzug ins Bezirksfinale gerungen. 88 Schüler verteilt auf 22 Schulschachteams trafen sich im Gymnasium an der Steingrube. Acht hildesheimer Teams aus Scharnhorst, Goethegymnasium, RBG und Andreanum nahmen in der WK IV teil. In der WK III vertraten Scharnhorst und Himmelsthür die Region. Die Qualifikation für die Bezirksmeisterschaften erreichten in der WK IV Scharnhorst und Lehrte, in der WK III Lehrte und das Elsa-Brändström Gymnasium aus Ronnenberg. Ganz besonders stolz ist das Scharnhorstgymnasium auf seine erste Mannschaft in der WK IV. Dieses Team schaffte fast eine weiße Weste. Von 24 möglichen Siegen schaffen diese Spieler 23 (!) und die einzige Verlustpartie erfolgte gegen die eigene dritte Vertretung.


DSSMM 2017 Vorrunde Hi

WK4

Fortschrittstabelle:  Stand nach der 6. Runde   (nach Rangliste)
Nr. Mannschaft ELO NWZ 1 2 3 4 5 6 Man.Pk Brt.Pk
1. Scharnhorst I     3g4 4h4 7h3 5g4 2g4 6h4 12 23.0
2. Lehrte     6h2 8g3 5h4 7g3½ 1h0 3h4 9 16.5
3. Scharnhorst II     1h0 6g3 4h3½ 10g4 7h3 2g0 8 13.5
4. Goethegym. II     12h3 1g0 3g½ 11h4 5h2 9g4 7 13.5
5. KW Ratsgymnasium     13h3 10h3 2g0 1h0 4g2 11g4 7 12.5
6. Goetheschule I     2g2 3h1 12g3 9h3½ 8g2½ 1g0 7 12.0
7. Scharnhorst III     4 9h3½ 1g1 2h½ 3g1 13h4 6 14.0
8. Marie-Curie I     10g1 2h1 4 13g2 6h1½ 12g2 5 12.5
9. Andreanum II     11h4 7g½ 13h2 6g½ 10h4 4h0 5 11.0
10. Marie-Curie II     8h2½ 5g1 11g2 3h0 9g0 4 5 9.5
11. Andreanum I     9g0 4 10h2 4g0 12h3 5h0 5 9.0
12. Goethegym. I     4g1 13g2 6h1 4 11g1 8h2 4 11.0
13. Robert-Bosch GS     5g½ 12h2 9g2 8h1½ 4 7g0 4 10.0

DSSMM_2017 Vorrunde Hi

WK3

Fortschrittstabelle:  Stand nach der 6. Runde   (nach Rangliste)
Nr. Mannschaft ELO NWZ 1 2 3 4 5 6 Man.Pk Brt.Pk
1. Lehrte     7g3½ 4h4 2g2 3h4 6g4 5h4 11 21.5
2. E.-Brändström Schu     8h4 9g4 1h2 6g3½ 3g3 7h4 11 20.5
3. KW Ratsgymnasium     5h3 6g3 9h4 1g0 2h1 8g4 8 15.0
4. St. Ursula     6h1 1g0 5h2½ 7g2 4 9h4 7 13.5
5. Scharnhorst I     3g1 7h3½ 4g1½ 4 8h3 1g0 6 13.0
6. IGS Badenstedt     4g3 3h1 8g3 2h½ 1h0 4 6 11.5
7. Himmelsthür     1h½ 5g½ 4 4h2 9g3 2g0 5 10.0
8. IGS Südstadt I     2g0 4 6h1 9g4 5g1 3h0 4 10.0
9. IGS Südstadt II     4 2h0 3g0 8h0 7h1 4g0 2 5.0


23.11.2016: Bremer Schulschachpokal

Zum vierten Mal machte sich die Schach AG auf die Reise nach Bremen, dieses Mal sogar mit zwei Mannschaften, also mit 18 Spielern und zwei Betreuern. Das Besondere am Bremer Pokal: Es müssen Spieler aus allen Klassenstufen dabei sein, zwei aus 9./10., zwei aus 7./8. und zwei aus 5./6.. Mit einer derartigen Breite in der Schachausbildung können daher nicht viele Schulen aufwarten und wo waren 15 Teams aus Niedersachsen und Bremen am Start.

Bereits auf dem Bahnsteig herrschte gute Stimmung. Man hatte sich Chancen auf einen Podestplatz ausgerechnet, denn es waren etliche Vereinsspieler in den SHG Mannschaften. Vom Hildesheimer Ostbahnhof ging es also (mit Umstieg in Hannover) nach Bremen. Dort wird der Schachpokal im Hermann-Böse-Gymnasium ausgetragen, da dieses direkt am Bremer Hauptbahnhof gelegen ist. Das Gymnasium ist ein altehrwürdiges Gebäude aus der Gründerzeit und erinnert an das Gymnasium im Film „Die Feuerzangenbowle“. Die Aula ist mit altem Holz vertäfelt und hat Intarsienfenster, fast wie in einer Kirche. Ein toller Rahmen für ein hochklassiges Turnier.

10:15 ging es an die Bretter, SHG-1 gegen OS Lesum, SHG-2 hatte zunächst spielfrei. Ein 8:0 Kantersieg zu Beginn ließ uns natürlich weiter von der Option des Treppchenplatzes träumen. Guten Mutes ging es in die zweite Runde: SHG-1 gegen Stade, SHG-2 gegen das Gymnasium Kippenberg. Das Stade eine Größe im Schulschach ist war bekannt, aber auch Kippenberg erwies sich als mächtig stark. Mit hohen Niederlagen werden die SHG-Spieler auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt.

In Runde 3 läuft gut für die Erste und schlecht für die Zweite, aber in Runde 4 können beide SHG-Mannschaften punkten. Die Erste orientiert sich Richtung Tabellenspitze, die Zweite festigt sich im Mittelfeld. Doch dann verließ uns das Glück. Zwei Niederlagen für die Erste lassen die Mannschaft am Ende auf Platz 6 landen. Eine Niederlage und ein Sieg bringen die Zweite noch auf bis auf Platz 11 heran.

16:00 Uhr treten wir die Rückreise an. Ein langer Schachtag ging zu Ende. Wir haben gut gespielt und hervorragend gekämpft, aber für einen Podestplatz hätte noch etwas Glück dazugehört. So wurde es mal wieder ein Platz 6, eine Platzierung, die das SHG schon oft in Bremen belegt hat. Die zweite Mannschaft konnte einen Achtungserfolg feiern, denn viele in diesem Team hatten hier ihr erstes Schachturnier gespielt. Für die laufende Schulschachsaison haben wir uns noch einiges vorgenommen. Im Januar ist der nächste Schulschachtermin. Dann wird die Vorausscheidung zur Deutschen Meisterschaft stattfinden und da werden wir ein gehöriges Wörtchen mitzureden haben.

SHG-1: Hasan Kayki, Lobosch Hintze, Eike Abmeier, Nikita Keil, Vinh Dao, Kai Erik Englmann, Vincent Kalmring, Albert Osmani

SHG-2: Max Ahrenhold, Erik Kuhlmann, Younis Burhan Walee, Altin Nazifi, Adrian Marzinek, Leonard Mücke, Leonard v. Weymarn, Emma Hiller, Mathilde Niemann, Malte Hasse







Teilnahme am HarzCup

Es gibt in diesem Jahr wieder eine Schulmannschaft, die sich mit den Vereinsspielern messen kann und beim HarzCup startet. Respekt an: Erik, Vincent, Younis, Can, Leonard v. W. und Erik. Diese Truppe hat Platz 6 belegt und dabei etliche Vereinsmannschaften hinter sich gelassen. Nochmal: Respekt vom Trainer.

 

 

 

 

.






Termine - Termine - Termine
  • 08.08.: Nächste Schach-AG